Mittwoch, 31. Juli 2019

Quilts

Ein paar Quillst, die ich schon gemacht habe.



Bild oben: Eine Etagere für die Quilts.


Das war mein allererster Quilt. Den habe ich für meine Hunde gemacht. Damit sie mir mit den Krallen nicht das Leder vom Sofa zerkratzen.
Die Knöpfe sind aus Leder. Der Quilt ist zusammengesetzt aus 5 Stücken. 


Den Quilt oben, habe ich in dreifacher Ausführung genäht. Bernina hat die Vorlage vorgegeben. Allerdings wusste man nie, wie es in der nächsten Runde weitergeht.
Begonnen haben wir mit dem Stern.
Dieser Quilt ist mit japanischen Stoffen genäht. Dann war da noch der mit Ecoprint-Stoffen und der Dritte war mit handgefärbten Satinstoffen von Ester und Heide Stoll-Weber.

Vielleicht finde ich die Bilder noch.

Weitere Bilder folgen.




Quilt unten: Leinenquilt aus altem und neuem, handbedruckten Leinen.
Die Stoffe von Margret Behrens-Kohl


Freitag, 26. Juli 2019

Rag Quilt (Kuschel-Quilt)

Nach dem Testlauf mit dem Kuschelkissen, hier nun der Rag Quilt im Entstehen.

Ecoprintstoffe und Stoffe, für die ich keine Verwendung mehr habe. Alles muss weg.


Dasselbe gilt für den dünnen Flanell für die Rückseite. Ebenfalls Ecoprint und Unistoff.


Top komplett.


Auch Vliesreste werden verarbeitet.


Rückseite der einzelnen Blöcke. Gequiltet wird grosszügig. Aber bloss keine Kreuze.


Die einzelnen Blöcke werden links auf Links zusammengenäht. Die Nahtzugabe beträgt ungefähr 2 bis 2,5 cm.


Rückseite Flanell.


Vorderseite fertig genäht.


Rückseite


Und nun einschneiden


Endlich bereit für die Waschmaschine.


Gewaschen und getumblert und gut ausgeschüttelt. Die Flusen und Fäden sind weg. Der Quilt ist wirklich kuschelweich und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Als Alltagsdecke  zum Einkuscheln genau das richtige. Die "normalen" Quilts sind mir da eher etwas zu steif. Der Rag Quilt ist dafür genau der richtige.

Allerdings hat einer der Stoffe, der mit den Schriften beim Waschen nachgedunkelt. Obwohl ich alle Ecoprints in der Maschine gewaschen habe, muss einer wohl noch etwas ausgeblutet sein. 
Was allerdings merkwürdig ist: Alle anderen Stoffe - auch die weissen Teile auf der Rückseite haben keine Farbe angenommen. 😳
Nun ist halt alles Ton in Ton. 😁

Das war definitiv nicht mein letzter Rag Quilt.




Donnerstag, 18. Juli 2019

Flauschiges Kissen

Um meinen Bestand an Ecoprintstoffen und kleineren Vliesresten zu reduzieren, habe ich mit einer Kuscheldecke begonnen. Das soll schnell gehen und das Ergebnis eine flauschig weiche Decke fürs Sofa.

Für mein Projekt brauche ich 36 Blöcke. Und so ganz einfach möchte ich es mir ja auch nicht machen, also wird das Resultat etwas länger als ein Wochende benötigen.
Da ich aber schnell etwas zwischen die Finger bekommen wollte, habe ich mir gestern kurzerhand eine Kissen genäht - was wirklich fix ging.

Was mir an den Kuscheldecken nie gefallen hat, waren die einfachen Quiltkreuze. Gestern habe ich dann aber in einem tollen YouTube-Viedeo von Ute Leitz gesehen, dass Sie die Quadrate nach Gutdünken quiltet. Wieso ich nicht selbst darauf gekommen bin: weiss der Himmel.

Aussenseiten vor dem Zusammennähen und Waschen.

Rückseiten. Das Reissverschlussteil ist einfaches Leinen. Beim Topteil habe ich auf der Rückseite Flanell benutzt.


Kissenrückseite nach dem Waschen und Tumblern.


Und noch die Vorderseite. Die Fransen könnte man noch mit einer Bürste bearbeiten, dann sollten sie flauschiger werden. Auch nochmal waschen und Tumblern soll helfen. Aber kuschelig ist es auf jeden Fall. 

Jetzt kann ich in Ruhe an meiner Decke weiterarbeiten.



Montag, 1. Juli 2019

Kunstwerk Wolle, Huttwil, Verkaufsausstellung

Ich freue mich, Euch alle an der Kunstwerk Wolle - Verkaufsausstellung in Huttwil begrüssen zu dürfen.


Hier ein paar Bilder von meinem Stand von 2016

Viele Schals, gewobenes, gefilztes







News

Garten - alles Neu!!!

Es ist ja nicht so, dass ich nichts gemacht habe, nur weil ich den Blog total vergessen habe. Es ist eher so, dass ich sehr viel zu tun hatt...