Dienstag, 3. November 2020

Altes und neues Leinen. Mit Indigo gefärbt. Ein Quilt

 Altes und neues Leinen, teilweise mit Indigo gefärbt von Margret Behrends-Kohl.

Jetzt ist Phantasie gefragt. Wie stelle ich den Quilt zusammen? Ein erster einfacher Entwurf entsteht. Die Möglichkeiten sind unerschöpflich. Mal sehen, wofür ich mich am Ende entscheide.


Auch fertig geworden. Und das Atelier wieder aufgeräumt.

Das Leinen hat sich beim Quilten ganz schön verzogen, aber es stört kaum. Die Decke hat durch den Stich der Sashiko-Maschine eine wunderbare Haptik. Er ist schwer - durch das etwas dickere Leinen - aber dennoch anschmiegsam.

Den Quilt habe ich in fünf einzelnen Teilen gequiltet und erst am Schluss zusammengefügt.
Grosse, schwere Quilts sind nichts für meine alten Schultern.


Man sieht weder vorne noch hinten, wo der Quilt zusammengefügt wurde.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

News

Teppich weben

  Teppich weben aus Wolle von meinen Quessant Schafen Das Ziel ist, die Wolle möglichst in seiner Ursprungsform zu belassen. Das deshalb, um...