Freitag, 26. Juli 2019

Rag Quilt (Kuschel-Quilt)

Nach dem Testlauf mit dem Kuschelkissen, hier nun der Rag Quilt im Entstehen.

Ecoprintstoffe und Stoffe, für die ich keine Verwendung mehr habe. Alles muss weg.


Dasselbe gilt für den dünnen Flanell für die Rückseite. Ebenfalls Ecoprint und Unistoff.


Top komplett.


Auch Vliesreste werden verarbeitet.


Rückseite der einzelnen Blöcke. Gequiltet wird grosszügig. Aber bloss keine Kreuze.


Die einzelnen Blöcke werden links auf Links zusammengenäht. Die Nahtzugabe beträgt ungefähr 2 bis 2,5 cm.


Rückseite Flanell.


Vorderseite fertig genäht.


Rückseite


Und nun einschneiden


Endlich bereit für die Waschmaschine.


Gewaschen und getumblert und gut ausgeschüttelt. Die Flusen und Fäden sind weg. Der Quilt ist wirklich kuschelweich und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Als Alltagsdecke  zum Einkuscheln genau das richtige. Die "normalen" Quilts sind mir da eher etwas zu steif. Der Rag Quilt ist dafür genau der richtige.

Allerdings hat einer der Stoffe, der mit den Schriften beim Waschen nachgedunkelt. Obwohl ich alle Ecoprints in der Maschine gewaschen habe, muss einer wohl noch etwas ausgeblutet sein. 
Was allerdings merkwürdig ist: Alle anderen Stoffe - auch die weissen Teile auf der Rückseite haben keine Farbe angenommen. 😳
Nun ist halt alles Ton in Ton. 😁

Das war definitiv nicht mein letzter Rag Quilt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

News

Corona Mundschutz nähen

Atemschutzmasken selber nähen. Mein Mann ist Mediziner. Er hat von den vielen Nähaktionen gehört und hat sich auch solche Schutzmasken ...